Auch MSI steigt in den SSD-Markt ein – aber nicht in Europa

Vor wenigen Tagen gab es erste Gerüchte, dass auch die taiwanesische Firma MSI den Einstieg in das SSD-Geschäft plant. Jetzt sind erste Details zu den MSI-SSDs aufgetaucht.

Die Informationen stammen von InsideIndustryNews.com, die offensichtlich an ein Datenblatt gelangt sind. Demnach kommen die ersten MSI-SSDs unter der Bezeichnung „Reflex Series“ auf den Markt. Die drei Modelle RX-60, RX-120 und RX-240 verfügen über eine Kapazität von 60 GByte, 120 GByte und 240 GByte. Alle drei Modelle basieren auf dem SandForce SF-2281 Controller und besitzen eine SATA-Schnittstelle mit 6 Gb/s. Je nach Modell liegen die sequentiellen Leseraten bei 525 bis 560 MB/s und die Schreibraten zwischen 495 und 525 MB/s. IOPS werden 85.000 (RX-60) bzw. 90.000 IOPS (RX-120 und RX-240) erreicht.

Alle drei Reflex-SSDs sind im 2,5-Zoll-Format gehalten. Ein 3,5-Zoll-Adapter soll jedoch im Lieferumfang enthalten sein. Die MTBF (Mean Time Between Failures) gibt MSI mit 2 Millionen Stunden an. Weitere Informationen zu den Preisen und Verfügbarkeit sollen demnächst von MSI folgen.

Update:
MSI Deutschland hat auf Facebook klargestellt, dass die SSDs nur in wenigen Ländern auf konkrete Kundennachfrage angeboten werden. In Europa werden vorerst keine SSDs auf den Markt kommen. Auch nicht in absehbarer Zeit.

Hersteller
Produkt
MSI
Reflex Series
Name RX-60 RX-120 RX-240
Kapazität 60 GByte 120 GByte 240 GByte
seq. Lesen 525 MB/s 550 MB/s 560 MB/s
seq. Schreiben 495 MB/s 515 MB/s 525 MB/s
Random Write 4KB 85.000 IOPS 90.000 IOPS
Controller SandForce SF-2281
Interface SATA 6Gb/s
Cache nicht vorhanden
TRIM ja
Formfaktor 2,5 Zoll
MTBF 2,0 Millionen Stunden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.