OCZ veröffentlich neues Tool für SSDs

Zusammen mit der Vector 180 hat OCZ auch ein neues Software-Tool zur Verwaltung der eigenen SSDs veröffentlicht. Das Tool hört auf den Namen „OCZ SSD Guru“ und löst gleichzeitig die alte OCZ Toolbox ab. Die Software unterstützt alle SSDs mit dem hauseigenen Barefoot-3-Controller und das RevoDrive 350.

Im Vergleich zur Toolbox kommt der SSD Guru mit einer deutlich moderneren Oberfläche daher und bringt viele neue Features mit. Neben dem Auslesen von SMART-Werten, manuellem TRIM, Secure Erase und Firmware-Updates, liefert das neue Tool auch detaillierte Informationen zur SSD sowie dem Interface und bietet die Möglichkeit zum Over-Provisioning, also dem Vergrößern der vorhandenen Spare Area.

Der OCZ SSD Guru ist ab Windows 7 lauffähig. Darüber hinaus existiert eine bootbare ISO-Datei und außerdem eine Version für Linux, die Fedora 19 oder höher, Mint 17 oder höher sowie Ubuntu 14.04 oder höher unterstützt.

Download OCZ SSD Guru

OCZ SSD Guru

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    der Link zur OCZ-Website funktionierte heute (01.08.2015) nicht.
    Ich versuche seit 3 Stunden, die Website aufzurufen, ohne Erfolg.
    Ich muss nach einer Neuinstallation das Tool nochmal herunterladen,
    und installieren, nur wie, wenn die Seite nicht online ist?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.