SSDs mit Unterstützung für Mircrosoft eDrive

Microsofts eDrive (auch Encrypted Hard Drive genannt) ist die Verbindung aus BitLocker und einer selbstverschlüsselnden Festplatte (Self-Encrypting Drive (SED)). Im Gegensatz zur BitLocker-Softwareverschlüsselung wird die Verschlüsselung bei  eDrive-Unterstützung nicht vom Prozessor, sondern von der Festplatte selbst übernommen. Microsoft bietet das eDrive-Feature seit Windows 8 bzw. Windows Server 2012.

Damit Festplatten zu Microsofts eDrive kompatibel sind, müssen zwei Hauptmerkmale erfüllt werden. Neben der OPAL-2.0-Spezifikation der TCG (Trusted Computing Group) muss auch das IEEE-1667 Protokoll zur Passwortübergabe unterstützt werden.

Leider bieten noch immer sehr wenige SSDs eDrive-Kompatibilität. Nachfolgend eine Auflistung aller SSDs, die definitiv eDrive-kompatibel sind.

  • Crucial M500
  • Crucial M550
  • Crucial MX100
  • Crucial MX200
  • Kingston SSDNow KC300
  • Intel SSD Pro 2500
  • Samsung SSD 840 EVO
  • Samsung SSD 840 PRO
  • Samsung SSD 850 EVO
  • Samsung SSD 850 PRO
  • SanDisk X300s

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.