Micron vergrößert NAND-Fabrik in Singapur

Micron Logo

Im Dezember 2014 hat Micron bekannt gegeben, dass man die NAND-Produktion in Singapur ausweiten möchte. Diese Woche erfolgte nun der Spatenstich für die Erweiterung der NAND-Fabrik, welche auf insgesamt 255.000 Quadratmetern entstehen soll. Die Bauarbeiten sollen Ende 2016 abgeschlossen sein, sodass ab 2017 die Serienproduktion starten kann. Insgesamt wird Micron dort rund 4 Milliarden US-Dollar investieren.

Mit der Fabrikerweiterung sollen primär neue Produktionskapazitäten für eine effiziente Produktion von 3D-NAND-Chips bereitgestellt werden. Außerdem sollen auch die Kapazitäten für bestehende Storage- und Speichertechnologien erweitert werden. Im Vergleich zu Samsung hängt Micron bei der Produktion von 3D-NAND-Chips deutlich zurück. Micron gab zu, dass der Kosten- und Leistungsvorteil von 3D-NAND bereits jetzt wirksam ist und man zu spät auf diese Technologie gesetzt habe. Während Samsung bereits die zweite Generation seines 3D-NANDs produziert, wird Micron erst im Laufe dieses Jahres die Produktion von 3D-NAND aufnehmen. Die zweite Generation befindet sich aber bereits in der Entwicklung.

Singapur ist ein wichtiger Standort von Micron. Aktuell arbeiten dort mehr als 7.000 Mitarbeiter in vier verschiedenen Bereichen: DRAM-Fabrik (300-mm-Wafer), NAND-Fabrik (300-mm-Wafer), NOR-Fabrik (200-mm-Wafer) und ein Assembly-Test-Center. Hier noch ein Google-Maps-Link, welcher die NAND-Fabrik von Micron in Singapur zeigt.

NAND-Fabrik in Singapur (Bild: Micron)

NAND-Fabrik in Singapur (Bild: Micron)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.