Samsung bringt NVMe-SSD mit bis zu 3,2 TByte und 3D-V-NAND

Samsung Logo

Samsung hat die Massenproduktion von neuen NVMe-SSDs (Non-Volatile Memory Express) mit bis zu 3,2 TByte und 3D-V-NAND begonnen. Die neuen PCIe-SSDs hören auf die Bezeichnung SM1715 und sind speziell für den Einsatz in High-End-Serversystemen konzipiert. Neben der Variante mit 3,2 TByte ist auch ein kleineres Modell mit 1,6 TByte verfügbar.

Im Gegensatz zu der vor einigen Monaten vorgestellten Samsung XS1715 mit 2,5-Zoll-Formfaktor, kommt die neue SM1715 als PCI-Express-Karte im HHHL-Format (Half-Height, Half-Length) daher. Die sequenzielle Performance soll bei 3.000 MByte/s lesend und 2.200 MByte/s schreibend liegen. Bei zufälligen Lese- und Schreibzugriffen sollen bis zu 750.000 bzw. 130.000 IOPS erreicht werden.

Neben der hohen Leistungsfähigkeit verspricht Samsung vor allem eine hohe Zuverlässigkeit. Die SSDs sollen für 10 DWPDs (Drive Writes Per Day) über einen Zeitraum von fünf Jahren ausgelegt sein. Bei der SM1715 mit 3,2 TByte Speicherkapazität entspricht dies 58,4 Petabyte. Die kleinere 1,6-TB-Variante kann entsprechend 29,2 Petabyte verkraften.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.