Mushkin Striker mit Phison PS3110-S10 Controller erhältlich

Mushkin Logo

Neben der NVMe-SSD Hyperion hat Mushkin auf der CES 2015 in Las Vegas auch die neue 2,5-Zoll-SSD Striker präsentiert. Die SSD ist mittlerweile bei einigen Shops gelistet und auch schon lieferbar.

Wie die Corsair Neutron Series XT setzt auch die Striker auf den Acht-Kanal-Controller PS3110-S10 von Phison. Der verbaute MLC-NAND ist in 16 nm gefertigt und stammt von Micron. Die SSD ist mit drei verschiedenen Kapazitäten erhältlich: 240 GByte, 480 GByte und 960 GByte. Laut Hersteller betragen die sequentiellen Transferraten maximal 565 MB/s lesend und maximal 550 MB/s schreibend, wobei die kleinste Variante nur 335 MB/s erreicht. Die Performance bei wahlfreien 4K-Zugriffen wird mit maximal 88.000 IOPS lesend und 91.000 IOPS schreibend beziffert. Auch hier die ist 240-GB-Version mit 90.000 bzw. 80.000 IOPS ein wenig langsamer. Als Verschlüsselungsstandards werden AES-256 und TCG Opal 2.0 unterstützt.

Die MTBF (Mean Time Between Failures) beträgt 2,0 Millionen Stunden und die Garantie beträgt 3 Jahre. Auf die Angabe der Flash-Haltbarkeit in TBW hat Mushkin jedoch leider verzichtet. Die Mushkin Striker ist bereits in den ersten Shops verfügbar und kostet 107 Euro (240 GByte), 198 Euro (480 GByte) bzw. 380 Euro (960 GByte).

Mushkin Striker

Hersteller
Serie
Mushkin
Striker
Kapazität 240 GByte 480 GByte 960 GByte
seq. Lesen bis zu 565 MB/s
seq. Schreiben bis zu 335 MB/s bis zu 550 MB/s
Random Read 4KB QD32 bis zu 90.000 IOPS bis zu 88.000 IOPS
Random Write 4KB QD32 bis zu 80.000 IOPS bis zu 91.000 IOPS
Flash-Speicher Micron 16 nm MLC-NAND
Controller Phison PS3110-S10
Interface SATA 6Gb/s
Verschlüsselung AES 256-Bit, TCG Opal 2.0
Formfaktor 2,5 Zoll
Abmessungen (L x B x H) 100 x 69,85 x 7,0 mm
MTBF 2,0 Millionen Stunden
Herstellergarantie 3 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.