Plextor M8Pe mit NVMe und PCIe 3.0 x4

Plextor Logo

Plextor wird auf der CES 2016 in Las Vegas die neue PCIe-SSD M8Pe vorstellen. Wie der Vorgänger in Form der Plextor M6e Black Edition wird auch die neue SSD als M.2-Modul daherkommen, welches allerdings fest auf einer PCIe-Adapter-Karte verbaut sein wird. Neben einer besseren Kühlung soll dadurch zugleich die Kompatibilität erhöht werden. Neu ist hingegen die Unterstützung von PCIe 3.0 x4 und NVMe.

Gemäß PCWorld soll die Performance der Plextor M8Pe bei zufälligen 4K-Zugriffen 270.000 IOPS lesend und 150.000 IOPS schreibend erreichen. Die sequentiellen Transferraten sind noch nicht bekannt. Ebenso wenig existieren Informationen zum verwendeten Controller. Die endgültigen technischen Daten werden höchstwahrscheinlich in wenigen Tagen auf der CES veröffentlicht werden. Erhältlich sein wird die M8Pe voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2016.

Die bereits seit längerem erwartete Plextor M7e sollte ursprünglich im dritten Quartal 2015 erscheinen und als Nachfolger der M6e und M6e Black Edition fungieren. Laut unbestätigten Gerüchten soll sie aber komplett gestrichen worden sein, da die Performance aufgrund der geplanten vier PCIe-2.0-Lanes bereits zum Start nicht konkurrenzfähig gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.