Samsung zeigt vierte Generation V-NAND und die größte und schnellste SSD

Samsung Logo

Auf dem Flash Memory Summit 2016 hat Samsung eine Reihe neuer SSDs präsentiert, darunter die kleinste 1-TByte-SSD, die schnellste und die größte SSD. Zudem hat Samsung Details zum V-NAND der vierten Generation veröffentlicht.

Samsungs 3D-NAND, der von den Südkoreanern genannte V-NAND, der vierten Generation arbeitet mit insgesamt 64 Ebenen. Die dritte Generation arbeitete noch mit 48 Layern, die zweite und erste Generation mit lediglich 32 bzw. 24 Zellschichten. Die Speicherkapazität pro Zelle liegt bei 512 Gigabit, womit Samsung die 256 Gigabit bei Gen3 verdoppelt hat. Gleichzeitig zieht man deutlich an der Konkurrenz von IMFT vorbei, welche seit Kurzem 384 Gigabit große Dies in Serie fertigt. Neben der höheren Speicherdichte führt Samsung auch eine gesteigerte Performance an. Pro Die soll die Datenrate bei 100 MByte/s liegen. Laut Samsung soll die Massenfertigung bereits im vierten Quartal 2016 starten.

Welche Möglichkeiten mit dem neuen V-NAND v4 entstehen, zeigt Samsung eindrucksvoll mit einer noch namenlosen NVMe-SSD in BGA-Bauform. Die winzige SSD ist nur fingernagelgroß (11,5 × 13 mm) und bietet dank 16 Flash-Chips in einem Package eine Speicherkapazität von 1 TByte. Neben dem NAND befindet sich auf der Platine noch der Controller und LPDDR4-DRAM als Cache. Die BGA-SSD soll Transferraten von bis zu 1.500 MB/s beim Lesen und 900 MB/s beim Schreiben erreichen.

Des Weiteren hat Samsung die SAS-SSD PM1643 vorgestellt. Der Nachfolger der PM1633a kommt im 2,5-Zoll-Format daher und soll dank dem neuen V-NAND Gen4 maximal bis zu 32 TByte fassen.

Samsung PM1643

Samsung PM1643 (Bild: Samsung)

Außerdem zeigt Samsung die Enterprise-SSD PM1735, welche bereits mit PCIe 4.0 x8 daherkommt. Kein Wunder, denn sie soll eine Übertragungsrate von bis zu 12 GB/s erreichen. Bevor die PM1735 erscheint, muss allerdings noch eine entsprechende Plattform mit PCIe-4.0-Unterstützung erscheinen.

Samsung PM1735

Samsung PM1735 (Bild: Samsung)

Zuletzt plant Samsung noch einen neuen Formfaktor für Server. Das neue Format M.2 32114 kommt mit Abmessungen von 34 x 114 mm daher. M.2 22110 als bisher größtes M.2-Format benötigt 22 x 110 mm Platz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.