Samsung Magician 5.0 mit neuem Aussehen und weniger Funktionen

Vor wenigen Tagen hat Samsung eine neue Version des SSD-Tools Magician veröffentlicht. Die größte Änderung von Version 5.0 ist eine neue Oberfläche, die einfacher und übersichtlicher daherkommen soll. Leider fehlen im Samsung Magician 5.0 aber einige Funktionen der Vorgängerversionen.

Neben der überarbeiteten Benutzeroberfläche bietet Version 5.0 auch Unterstützung für die beiden neuen SSD-Serien 960 EVO und 960 Pro. Damit diese erkannt werden, wird allerdings der Samsung NVMe-Treiber 2.0 benötigt. Alle älteren Samsung-Consumer-SSDs werden nach wie vor unterstützt.

Die neue Oberfläche sieht modern aus, lässt aber auch einige Funktionen vermissen. So finden sich weder die Option zur Anpassung des Over-Provisioning noch die Verschlüsselungsoptionen in der neuen Version wider. Des Weiteren sind auch die neu angekündigten Features „Secure File Erase“ und „Magic Vault“ noch nicht enthalten. Laut Samsung verzögern sich diese und sollen Anfang Januar in einer neuen Version folgen. Zu den zwei fehlenden Features äußerste sich das Unternehmen nicht. Wer diese Funktionen also zwingend benötigt, sollte Samsung Magician vorerst nicht updaten.

Download Samsung Magician

Samsung Magician 5.0

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Mitlerweile kommen solche „Downgrades“ immer häufiger vor bei verschiedener Hardware. Echt schade, da wird einfach am falschen Ende gesparrt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.