Silicon Power mit neuer Velox V70 SSD

Silicon Power hat mit der Velox V70 eine neue SSD vorgestellt. Der taiwanesische Hersteller ist hierzulande noch eher unbekannt und – wenn überhaupt – durch seine USB-Sticks bekannt. Die V70 setzt auf den SandForce SF-2281 Controller und soll mit synchronem NAND-Speicher ausgestattet sein. Dabei sind die sequentiellen Übertragungsraten mit bis zu 557 MB/s beim Lesen und bis zu 507 MB/s beim Schreiben angegeben. Bei zufälligen 4K-Random-Writes soll die 2,5 Zoll große SSD bis zu 86.000 IOPS erreichen.

Die Silicon Power Velox V70 wird mit 60, 120, 240 sowie 480 GByte in den Handel kommen und drei Jahre Garantie bieten. Das Gehäuse ist aus gebürstetem Aluminium und in einer gold-metallischen Farbe gehalten. Preise und ein genaues Veröffentlichungsdatum sind bisher nicht bekannt.

Silicon Power Velox V70 480 GByte

OCZ trotz höherem Umsatz weiterhin in Verlustzone

Letzte Woche hat der US-amerikanische Speicherspezialist OCZ seine Zahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2013 veröffentlicht. Bei OCZ endete dies am 31. Mai 2012. Dabei konnte mit 113,6 Millionen US-Dollar erneut ein Rekordumsatz erzielt werden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz somit um 54%. Der SSD-Anteil davon belief sich auf 106,5 Millionen US-Dollar. Die restlichen 7,1 Mio. US-Dollar wurden mit Netzteilen und USB-Sticks erwirtschaftet. Trotz dieser hohem Umsatzsteigerung schrieb OCZ einen Verlust von 6,2 Millionen US-Dollar. Im ersten Quartal 2012 waren es noch 9,1 Mio. US-Dollar. Analysten hatten im Durchschnitt mit 115,6 Mio. Umsatz und einem niedrigeren Verlust gerechnet.

Für das zweite Quartal sieht OCZ den Umsatz zwischen 130 und 140 Mio. US-Dollar. Der Analysten-Durchschnitt liegt bei 132,7 Millionen. Außerdem bestätigte OCZ den bisher angepeilten Jahresumsatz 2013 mit 630 bis 700 Millionen US-Dollar.

Zeitraum Umsatz (Mio. US-Dollar) Gewinn / Verlust (Mio. US-Dollar)
Q1/12 73,79 -9,09
Q2/12 78,45 3,22
Q3/12 103,08 -0,91
Q4/12 110,44 -10,89
Q1/13 113,62 -6,25
2011 190,12 -30,03
2012 365,77 -17,67

Intel senkt SSD Preise

In den letzten Monaten sind die Preise für SSDs sehr stark gefallen. Auch bei den SSDs von Intel. Gegenüber der Konkurrenz sind die Intel-SSDs allerdings trotzdem verhältnismäßig teuer. Mit teilweise kräftigen Preissenkungen möchte Intel dieser Entwicklung entgegenwirken. Die neuen offiziellen Preise sollen ab August 2012 wirksam sein. Die Straßenpreise könnte jedoch schon ein wenig früher von den Preisnachlässen profitieren.

Wer sich demnächst eine Intel-SSD zulegen möchte, sollte also noch ein bis zwei Wochen abwarten und die Preise beobachten.

 Produkt Aktueller Preis Neuer Preis
Intel 320 Series 300 GB 519 US-Dollar 464 US-Dollar
Intel 320 Series 600 GB 1.059 US-Dollar 879 US-Dollar
Intel 330 Series 60 GB 94 US-Dollar 69 US-Dollar
Intel 330 Series 120 GB 149 US-Dollar 104 US-Dollar
Intel 330 Series 180 GB 234 US-Dollar 154 US-Dollar
Intel 520 Series 60 GB 109 US-Dollar 99 US-Dollar
Intel 520 Series 120 GB 189 US-Dollar 139 US-Dollar
Intel 520 Series 180 GB 279 US-Dollar 199 US-Dollar
Intel 520 Series 240 GB 349 US-Dollar 259 US-Dollar
Intel 520 Series 480 GB 809 US-Dollar 594 US-Dollar

SSDblog.de online

Wie Anfang des Jahres versprochen, habe ich mein neues Projekt „SSDblog“ nun verwirklicht. Das Logo und das Design stehen soweit. Die ersten Artikel werde ich vermutlich im Laufe der nächsten Woche schreiben. Bis dahin wird es hier also noch etwas leer aussehen.

Falls ihr Anregungen habt oder Fehler im Design findet, meldet euch in den Kommentaren.

Ich suche immer noch nach jemanden, der mich unterstützen möchte. Ein paar Beiträge oder News über SSDs reichen. Ihr solltet euch nur ein bisschen mit dem Thema auskennen und über eine gute Rechtschreibung verfügen. Bei Interesse könnt ihr euch gerne per Mail an mich wenden.

 

Seite 11 von 11Erste...7891011